Pfadfindertechnik

Was wenn nicht die Pfadfindertechnik und unsere Lebensart unterscheiden uns von anderen Jugendverbänden!…deswegen ist es eine unserer Hauptaufgaben unseren Jungen Sipplingen auch ein wenig was davon bei und näher zu bringen.

Nur wer als Wölfling und als Sippling was gelernt hat und als Meutenführer und Sippenführer etwas kann, ist motiviert und will etwas weiter geben. Wer nichts kann, wird auch nichts weitergeben.

 

Diese Aussage trifft übrigens auch auf Firmen zu,die ihre Mitarbeiter auf Fortbildungen und ähnliches schicken. Und nein, zu sagen „das machen sie doch später auf LuF oder auf einen anderen Kurs“ genügt nicht. Keine Schulung der Welt, kann Jahrelange Fahrten, Lager und Hajkerfahrung aufholen und vermitteln.

Und Pfadfindertechnik macht Spaß…

Bald gibt es vom VCP Land Bayern ein neues „Aufgabenbüchlein“ mit vielen Ideen und Wissen zu Pfadfindertechnik und Meutenleben. Und Ideen, was man in den Sippen und Meutenstunden neben dem spielen noch alles machen kann.

 

An dieser Stelle verzichten wir bewusst auf dutzende von Techniken… denn es gibt genug Seiten im Internet welche sehr gut auf Pfadfindertechnik eingeht. Hier ist eine davon http://www.pfadfindertechnik.de/

 

  • Messen und Schätzen
  • Semaphor
  • Morsen
  • Gillwelbericht
  • Feuerarten
  • Feuer machen
  • Lagerküche
  • Geheimschriften (z.B. Runenschrift)
  • Pflanzenkunde
  • Tierspuren
  • uvm.

um nur mal einen kleinen Ausschnitt der Bandbreite zu nennen. Da wird es in den Sippenstunden sicher nicht langweilig.