Regionswölflingswochenende – Hebe dich hinfort und flieg!

Liebes Tagebuch,

dieses Wochenende besuchte ich das nächste Ziel auf meiner Weltreise, so landete ich in Deutschland genauer gesagt in der Lias Grube. An diesem Ort hatte ich mich mit einer Gruppe Wölflinge aus der Region Mitte verabredet. Aber dann ist etwas Schreckliches passiert. Gerade als ich mich auf dem Landeanflug befand ist mein sonst so treuer Teppich einfach abgestürzt. Zum Glück waren wir nicht mehr so hoch und so ist mir nichts Schlimmeres passiert. Natürlich habe ich sofort alles versucht um meinen Teppich wieder in die Luft zu bekommen, aber nichts hat funktioniert.

Die Wölflinge haben mich aber sehr begeistert aufgenommen und mir ihre Hilfe versprochen. So legten sie auch gleich am nächsten Morgen los und versuchten die unterschiedlichen Hilfsmittel zu organisieren, die man für eine Teppichbeschwörung braucht. Sie redeten mit den verschiedensten Menschen und baten diese um Hilfe. Viele von ihnen halfen (teilweise für einen kleinen Gefallen) mit um alles zu beschaffen und so fand zum Beispiel auch die Schauspielerin endlich ihre große Liebe wieder und der Professor konnte seine Wetterforschungen abschließen.
Am Nachmittag konnte ich ihnen dann auch ein bisschen etwas aus meiner Heimat zeigen. Ich hatte ihnen ganz unterschiedliche Gerüche und Geräusche von dem Basar meiner Heimat mitgebracht. Gemeinsam tanzten wir einen orientalischen Kreistanz und gestalteten Mandalas in den unterschiedlichsten Formen, egal ob auf Stoff oder aus Naturmaterialien.  Die Kinder waren begeistert dabei und auch ich konnte ein bisschen etwas von ihnen und ihrem Land erfahren.

Am Abend war es dann endlich soweit, alle benötigten Gegenstände wurden zusammengetragen. Ich hatte meinen Teppich vorher schon ausgerichtet, ausgeklopft, wieder in Form gebracht und einen passenden Platz für die Teppichbeschwörung gesucht.  Gemeinsam zogen wir los, alle waren ganz aufgeregt und gespannt ob es auch wirklich funktioniert. Ich natürlich am meisten, denn dies war ja schließlich meine einzige Hoffnung. Als ich jedoch die Beschwörungsformel gesprochen hatte, zuckte mein Teppich nur müde mit den Ecken, von fliegen konnte nicht die Rede sein.

Es war zum Verzweifeln.

Die Wölflinge gaben jedoch nicht auf und dann, als wir alle gemeinsam es noch einmal mit der Formel versuchten hat es endlich funktioniert. Mir ist ein riesen großer Stein vom Herzen gefallen! Der Wetterbericht hatte erst für den nächsten Tag gutes Flugwetter gemeldet und so blieb mir noch etwas Zeit und so zeigten die Wölflinge mir, wie man bei ihnen so ein tolles Ereignis gebührend feiert.

Zusammen haben wir gesungen und ich durfte sogar einen echten Tschai probieren. Das war vielleicht ein Erlebnis! Als es jedoch später wurde kam auch für mich die Zeit um mich zu verabschieden, schließlich wollte ich früh am nächsten Morgen los.

Du siehst also ich hatte ein paar aufregende Tage in Deutschland. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Wölflinge aus der Region Mitte kennenlernen konnte. Hoffentlich dürfen sie genauso wie ich noch viele weitere Abenteuer erleben und behalten unsere gemeinsamen Erlebnisse in guter Erinnerung.

Dein Tarek